PCI Pavifix CEM Rapid

Natursteinplatten verfugen mit PCI Pavifix CEM Rapid

PCI Pavifix CEM Rapid ist ein Pflasterfugenmörtel auf Zementbasis, der besonders gut zum Verfugen von Natursteinplatten sowie für Mosaik-, Klein- und Großpflaster in gebundener Bauweise geeignet ist. Vor allem auch dann, wenn die Beläge höheren Belastungen durch Fahrzeuge ausgesetzt sind und wasserundurchlässig sein müssen.
Je nach zu verfugendem Belag und Fugengröße ist der Zement-Pflasterfugenmörtel für innen und außen verwendbar und kann im Schlämm- oder Gießverfahren verarbeitet werden.

PCI Pavifix CEM Rapid ist ideal zum Verfugen von Polygonalplatten auf Terrassen und Gartenwegen, da hier stabile Fugen von 5 bis 80 mm möglich sind. Allerdings ist beim Ausfugen von Natursteinen darauf zu achten, dass diese unempfindlich gegen Verfärbungen sind.

Die Verarbeitung ist denkbar einfach: Beim Gießverfahren wird der PCI-Pflasterfugenmörtel in die vorgesehenen Fugen gegossen. Nach etwa 20 Minuten können Materialreste abgewaschen oder mit einer Kelle abgestochen werden. Beim Schlämmverfahren wird der Fugenmörtel Pavifix CEM Rapid auf den Belag geschüttet und dann mit einem Gummischieber in dessen Fugen eingearbeitet. Der Zement-Pflasterfugenmörtel von PCI bindet schnell ab und härtet ohne Rissbildung aus.

Durch die hervorragenden Produkteigenschaften bietet dieser wasserundurchlässige Fugenmörtel eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beanspruchungen wie etwa durch Kehrmaschinen oder durch eine Hochdruckreinigung bis 120 bar.

Vorteile PCI Pavifix CEM Rapid:

  • Sehr einfache Verarbeitung des Fugenmörtels
  • Fugen sind wasserundurchlässig
  • Widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung
  • Widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse
  • Verarbeitung im Schlämmverfahren oder Gießverfahren
  • Schnell abbindend, Aushärtung ohne Rissbildung
  • Fugenmörtel auf Zementbasis ist hoch verschleißfest
  • PCI-Zementfugen sind Frost-Tausalz-beständig
  • Hochdruckreinigung bis 120 bar möglich
  • Verläuft leicht bei der Fugenfüllung
  • Ergibt ein gleichmäßiges Fugenbild
  • Dauerhaft geschlossene Fugen, dadurch kein Unkraut

Zement-Pflasterfugenmörtel mit biegefestem Unterbau

Eine feste Verfugung mit wasserundurchlässigem Fugenmörtel ergibt nur bei einer gebundenen Pflasterbauweise wirklich einen Sinn. Das bedeutet, dass auch die Materialien der Tragschicht unter dem Bettungsmörtel des Pflasters oder der Platten mit Bitumen oder Zement verbunden werden. Kommt dann eine feste Verfugung mit einem Zement-Pflasterfugenmörtel hinzu, bildet sich eine Einheit aus Belag und Unterbau, so dass ein Verschieben von Platten oder Pflastersteinen unmöglich ist.

Ein Terrassenbelag mit einer Betonplatte als Unterbau und mit wasserundurchlässigem Fugenmörtel zeichnet sich durch eine hohe Verbundfestigkeit aus und hält dadurch hohen Belastungen stand. Der Fugenmörtel sorgt dafür, dass kein Wasser unter den Belag gelangen kann. Frostschäden sind so nahezu ausgeschlossen und eine hohe Witterungsbeständigkeit gewährleistet.

Selbstverständlich kann bei dieser Bauweise weder Unkraut durch die Fugen wachsen noch ein Regenguss das feste Fugenmaterial herauswaschen. Ist ein biegefester Unterbau vorhanden, ist eine wasserundurchlässige Zementfuge die beste Wahl. Bei hohen Belastungen von Platten oder Pflaster zum Beispiel durch Fahrzeuge bedarf es zwingend einer gebundenen Bauweise und einer zementären Fugenfüllung sowie der Verbindung des Belags mit dem Untergrund durch einen Bettungsmörtel.

Wasserundurchlässiger Fugenmörtel

Bei der gebundenen Bauweise von Belägen sind diese meist mit einem Betonfundament fest verbunden. Würde bei dieser Bauweise über die Fugen Wasser in den Unterbau gelangen können, könnte das zu Frostschäden führen. Um genau das zu verhindern, wird ein wasserundurchlässiger Fugenmörtel verwendet.
Da Fugenmaterial auf Zementbasis zwar sehr stabil ist, aber dadurch auch weniger elastisch, wird eine gebundene Bauweise benötigt, damit sich der Belag nicht setzen kann und das Fugenmaterial Risse bekommt.
Die Mörtelfuge auf Zementbasis wird also meist dann gewählt, wenn eine wasserundurchlässige Verfugung auf festem Unterbau notwendig ist.

Der Fugenmörtel PCI Pavifix CEM Rapid kann natürlich auch im Innenbereich verwendet werden. Hier ist die wasserundurchlässige Mörtelfuge auf Zementbasis absolut Pflicht. Im Außenbereich ist zementgebundener Fugenmörtel für die Beläge von Balkonen, Wegen und Terrassen eine gute Wahl, wenn der passende Unterbau vorhanden ist. Überall dort, wo keine Feuchtigkeit über die Fugen in den Unterbau dringen darf, ist PCI Pavifix CEM Rapid eine sehr gute Wahl.

Haben Sie Fragen zu diesem Zement-Pflasterfugenmörtel von PCI und dessen Verwendung für stabile und wasserdichte Fugen für Ihren Terrassenbelag? Gerne beraten Sie die Baustoff-Experten von Baustoffe Ruhr.

 

Sprechen Sie unser kompetentes Team an, wir beraten Sie individuell.

Jörg Schwentker
(Beratung & Verkauf)

Tel.: 02 01 / 847 19 40
Fax: 02 01 / 847 19 - 99

js(at)baustoffe-ruhr.de

BR Baustoffe Ruhr GmbH in Essen

Baustoffe aller Art
Schnabelstraße 14
45134 Essen

02 01 / 86 97 95 17 10
info@baustoffe-ruhr.de

Öffnungszeiten Sommer:
Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
Sa: 07:30 - 13:00 Uhr

Öffnungszeiten Winter:
Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
Sa: 08:00 - 13:00 Uhr

Sprechen Sie unser kompetentes Team an, wir beraten Sie individuell.

Björn Brehm
(Fachberater für Naturstein)

Tel.: 02 01 / 847 19 15
Fax: 02 01 / 847 19 - 99

bb(at)baustoffe-ruhr.de

BR Baustoffe Ruhr GmbH in Gelsenkirchen

Natursteine aller Art
Horster Straße 396
45899 Gelsenkirchen

02 01/ 84 71 91 5
info@baustoffe-ruhr.de

Öffnungszeiten Sommer:
Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
Sa: 07:30 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Winter:
Mo - Fr: 07:30 - 17:00 Uhr
Sa: 08:00 - 12:00 Uhr