Drainmatte: dauerhafte Drainage für Flächen im Garten

Wer viel im Garten arbeitet, weiß: Das Verlegen einer Drainage zur Entwässerung bedarf einiger Anstrengungen und Mühen. In der Vergangenheit wurden gelochte Rohre und Schläuche unterirdisch verlegt, um das Wasser abfliesen zu lassen und die Gartenfläche auf Dauer trocken zu halten.

Baustoffe Ruhr in Essen und Gelsenkirchen, führender Baustoffhandel im Ruhrgebiet, präsentiert Ihnen ein neuwertiges Verfahren rund um das Thema Drainage: Die Drainmatte.

Es handelt sich dabei um eine innovative Drainagematte, die eine dauerhafte Flächendrainage rund um das Thema Garten- und Landschaftsbau ermöglicht.

Drainage mit einer Drainmatte: Warum?

Eine Drainagematte wird im Garten verlegt, wenn Plattenbeläge im Außenbereich auf einer Betondecke verlegt werden, zum Beispiel bei der Gestaltung von Terrassen oder Balkonen.

Speziell wenn Naturstein als Bodenbelag direkt auf Beton verlegt wird, treten oft Probleme durch Schäden auf. Durch die Verwendung einer Drainmatte wird jedoch gleichzeitig das Risiko für Verfärbungen oder Frostschäden gemindert, da der Untergrund optimal entwässert wird.

Die Vorteile einer Drainagematte im Überblick:

Zusammengefasst ist der Einsatz einer Drainmatte zur Drainage perfekt für den Außenbereich. Ihr zuverlässiger Baustoffhandel im Ruhrgebiet, Baustoffe Ruhr in Essen und Gelsenkirchen, nennt Ihnen wichtige Gründe für eine Drainagematte:

  • Beste Drainage-Funktion 
    Die von Baustoffe Ruhr empfohlene Drainagematten können Unebenheiten ausgleichen, die beim Überlappen der Plattenbeläge, insbesondere bei zweilagigen Bitumenabdichtungen entsehen. Das bedeutet für Sie: ein reibungsloser Abfluss von Sickerwasser auf der gesamten Fläche, dank des natürlichen Gefälles in der Balkon- und Terrassenkonstruktion.
  • Hohe Belastbarkeit 
    Die Vliesmatten sind hoch belastbar. So ist das Begehen während des Verlegens möglich – ebenso wie das Befahren mit einer Schubkarre.
  • Verrottungsfest 
    Das Vlies ist aufgrund seines besonderen Materials verrottungsfest. Im Vergleich zu herkömmlichen Drainagematten müssen die verwendeten Drainmatten nicht ausgetauscht werden.
  • Chemikalienbeständig 
    Unsere Drainagematten sind chemikalienbeständig. So können Sie die verlegten Bodenplatten mit chemischen Steinreinigern behandeln, ohne sich Sorgen zu machen.
  • Beständig gegen Pilz- und Bakterienbefall 
    Wenn Sie eine Drainage verlegen wollen, sind die Drainmatten genau das Richtige. Die spezielle Zusammensetzung des Materials machen die Verlegematten pilzbeständig und resistent vor Bakterienbefall.
  • Wurzelfest 
    Die besondere Stabilität der Drainmatten schützt das Vlies vor Schäden durch Wurzeln. Diese wurzelfeste Eigenschaft zeichnet das Produkt besonders aus.

So verlegen Sie eine Drainage mit den Drainmatten:

Das Verlegen einer Drainage mit Drainagematten ist ganz einfach. Als Ihr Baustoffhandel im Ruhrgebiet empfehlen wir Ihnen jedoch eine Umsetzung durch einen Fachbetrieb.

Die Drainagematte wird auf dem tragfähigen Untergrund ausgebreitet. Die einzelnen Bahnen können mit Stößen überlappen. Hierfür wird das aufkaschierte Vlies zwei bis drei Noppen zurück geklappt und die Noppen übereinander verbunden.

Achtung! Überlappungen so wählen, dass beim Abfluss kein Wasser unter die Matte gelangt. Danch kann der Bodenbelag, wie zum Beispiel Estrich, Bodenplatten oder Kies und Ziersplitt verlegt werden.

Einsatzgebiete der Drainmatte:

Überall, wo eine ordnungsgemäßige Drainage verlegt werden muss, kann die Drainagematte eingesetzt werden. Vor allem geschieht dies bei der Konstruktion von:

  • Terrassen
  • Balkonen
  • Waschräumen
  • Duschräumen

Sprechen Sie unser kompetentes Team an, wir beraten Sie individuell.

Ihr Ansprechpartner Stefan RichterStefan Richter
(Beratung & Verkauf)

Tel.: 02 01 / 86 97 95 17 11
Fax: 02 01 / 847 19 - 99

sr(at)baustoffe-ruhr.de