Böden: Systeme für den Trockenbau

Ihr Baustoffhändler Baustoffe Ruhr bietet diverse Systeme für Böden im Trockenbau. So können Sie einen hochwertigen Boden im Trockenbau realisieren, der in seiner Funktion optimal Ihren Anforderungen entspricht, auch hinsichtlich Brandschutzaspekten. Am bekanntesten sind in diesem Bereich Estrichelemente. Sie werden auf den Rohboden gelegt und bilden die Grundlage für hochwertige Bodenbeläge, die später den eigentlichen sichtbaren Boden in einem Gebäude bilden – sei es Parkett, Laminat, PVC oder Teppichboden. Auch spezielle Varianten bzw. Hohlboden-Konstruktionen für Fußbodenheizungen oder Haustechnik sowie für extrem hoch belastbare Böden stehen zur Verfügung. Bekannte Vertreter sind hier Gipsfaserplatten, aber auch Holz- bzw. Holzfaserplatten sowie Perlite-Platten finden Anwendung. Auf Wunsch sind auch Sonderlösungen realisierbar.

Trockenbau-Böden zum Nachrüsten und für Neubauten

Böden im Trockenbau zu realisieren, hat zahlreiche Vorteile. Bei einem Neubau ist ein schneller Baufortschritt möglich, da Trocknungszeiten entfallen und die Arbeit weiterlaufen kann. Ebenso verhält es sich bei der Sanierung eines Altbaus. Auch hier kann schnell ein neuer Boden verlegt und wieder genutzt werden, ohne dass ein langer Auszug oder Stillstand der Arbeit notwendig ist, wie es bei einem Flüssigboden der Fall wäre. Da die Trockenbauelemente in der Regel sehr leicht sind, eignen sie sich optimal für den Einsatz bei Altbauten. Bei Bedarf lassen sich die Bodensysteme auch ganz einfach wieder entfernen und rückbauen bzw. austauschen.

Baustoffe Ruhr stehe Ihnen mit einem kompetenten Team rund um Fragen zu Böden im Trockenbau gerne zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Sprechen Sie unser kompetentes Team an, wir beraten Sie individuell.

Ihr Ansprechpartner Björn Drews

Björn Drews
(Beratung & Verkauf für Trockenbau)

Tel.: 02 01 / 86 97 95 17 75
Fax: 02 01 / 847 19 - 99

bd(at)baustoffe-ruhr.de